Das Selfie von Gott

(voin Bernhard Leifeld)

Da die Zeit für Gott ja keine Rolle spielt, brauchen wir uns ihn nicht als alten, greisen Mann vorstellen. Vielleicht ist er ja jung, oder ein Mädchen?

 

Da die Zeit für Gott ja keine Rolle spielt, können wir uns gut vorstellen, dass Gott ein Handy hat, vielleicht eins von gestern oder das Neuste von Heute, vielleicht aber auch eins von Übermorgen, also ein fair hergestellt, fair gehandelt, klimaneutral zu verwendendes ….

 

Und weil wir ja alle unsere Bilder von diesem Gott allmächtigen, schöpferischen, gerechten, ewigen, liebenden, heilenden … Gott haben, wäre es doch wirklich spannend, ihn mal zu bitten, uns ein Selfie von ihm zu senden. Wie würde das aussehen?

 

 

Am Freitag vor Karfreitag, also am 3. April, findet an vielen Orten in Deutschland der Ökumenische Jugendkreuzweg statt unter der Überschrift:

 

„ICON ist eine Begegnung mit dem Antlitz Christi und der Frage nach der Beziehung zu der Person Jesus Christus im eigenen Leben.“ So lautet die Kurzbeschreibung des diesjährigen Jugendkreuzweges.

 

Und dieser Jesus Christus, dieser Sohn Gottes, wird in einem Text als Selfie Gottes beschrieben, eine wirklich beeindruckende Sache, finde ich, wo es sich lohnt dieser Sache nachzugehen!

„ICON macht sich mit uns auf den Weg zur Freundschaft mit Jesus Christus, dem wahren Selfie Gottes – denn durch die Freundschaft mit Ihm werden uns Erlösung und Freiheit geschenkt.“